Der 1.Modellbahnstammtisch – Landkreis Amberg-Sulzbach wünscht allen Mitgliederinnen und Mitgliedern, sowie unseren Unterstützern der Vilstor Apotheke Amberg, Modelleisenbahn An-und Verkauf und WildVaitl „Musikcafe – Kneipe – Sportsbar“ und den anderen Vereinen, die der Oberpfalzrunde angehören ein frohes und geruhsames Osterfest.

Die derzeitige Situation macht es uns allen nicht gerade einfacher. Vielen stehen existenzielle Bedrohungen bevor, Jobverlust und andere Dinge, die derzeit mit der Coronakrise einhergehen. Für viele Menschen sind auch die derzeitigen Ausgangssperren eine Belastung. Auch zum Osterfest, können wir unsere Freiheit nicht genießen, sind eingeschränkt und müssen irgendwie kreativ sein bei der Gestaltung des Osterfestes, um es so erträglich und familiär wie möglich zu gestalten. Gerade viele ältere Menschen leiden massiv darunter. Diesen Menschen, lassen wir unsere besten Gedanken zukommen mit Zuversicht.

Zur Kreativität muss man Modellbahner nicht zweimal bitten. Es gibt genug Gründe, wo man sagen kann, dass man den Kopf nicht in den Sand stecken darf. Alleine das vergangene Jahr hat gezeigt, was letztendlich bis jetzt möglich war. Die jetzige Lage ist alles andere als gut und das ist sehr bedauerlich.

Vielleicht ist es jetzt an der Zeit, über gewisse Einstellungen unserer Gesellschaft nachzudenken und einzusehen, dass man mit Ellenbogen, Neid und Missgunst nicht weiterkommt. Dazu gehört es auch, wenn man politische Absichten pflegt und auf Gelder hofft, die einem nicht zustehen in Verbindung mit politischen Interessen und diese in den Stammtisch einbringen möchte, wo dieses Thema nicht hingehört. Wir werden immer unpolitisch sein und werden in unsere Modellbahngestaltung, die Geschichte unserer Nation einfließen lassen und die unseres Freistaates Bayern. Menschen sollen sich mit unseren Modulen indentifizieren können – mit einer Geschichte, die sie selber durchlebt und erlebt haben. Das verstehen wir auch unter dem Gemeinschaftszweck, den unser Stammtisch verfolgt. Dafür wollen wir keinen Profit sehen!

Darum möchten wir auch in schwierigen Zeiten dafür werben, unserem Stammtisch beizutreten. Wir leben nur, wenn wir aktive Mitarbeit haben und Projekte gemeinsam voranbringen können, uns zu unterstützen und vorallem, wenn wir solidarisch miteinander umgehen. Darum werden wir auch eine Plattform sein, die immer kostenlose Unterstützung für Kleinbetriebe anbieten wird, in dem man auch uns unterstützen kann. Wir können Werbung schalten über unsere Plattformen. Dies wird auch in Google zu sehen sein. Dies basiert auf gegenseitiger Unterstützung. Wir wollen kein Geld dafür sehen!

Dieser Aufruf geht an ALLE Modellbahner in unserem Landkreis und in der Oberpfalz! Auch an andere Clubs und anderen Stammtischen. Wir wollen kein Gegeneinander – Wir wollen ein Miteinander. Wir hoffen, dass das auch in Zukunft so verstanden wird und das unser Dasein toleriert wird. Uns bringt unsere Arbeit nix, wenn wir auch diese nicht gemeinsam an einen Strang ziehen wollen und uns als Konkurrenz betrachten. Wir wollen keine Konkurrenz sein. Es ist das Gegenteil der Fall. Das sollte man gerade in solchen Zeiten verstehen und verinnerlichen.

Euer 1.Sprecher

Stephan Ruppert

Wir wünschen ein frohes und geruhsames Osterfest